Wie der Vater, so der Sohn

Im Kulinarik- und Genießerhotel „Alpin“ am Tiroler Achensee schwingen Alexander und Armin Gründler seit über 20 Jahren in kongenialer Partnerschaft den Kochlöffel. Seit 2017 begleiten sie als Experten der gehobenen Küche die „Kulinarischen Meisterklasse“ an der Villa Blanka und fördern so den gastronomischen Nachwuchs auf höchstem Niveau. Alexander und sein Vater Armin Gründler sorgen in ihrem eleganten Gourmetstüberl des Kulinarik- und Genießerhotels „Alpin“ am Tiroler Achensee für eine raffinierte, mit drei Hauben gekrönte „Alpin-Aromaküche“, wo Kreationen mit Wild, Merino-Schaf und Fischen aus der Region einen Schwerpunkt bilden. Im gemütlichen und bodenständigen Genießer-Wirtshaus wiederum werden traditionelle Spezialitäten modern interpretiert serviert.

Vater und Sohn kochen bereits seit Ende der 1990er Jahre gemeinsam und ergänzen sich in einer inspirierenden Weise. „Ich dachte mir damals: Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah!“, erzählt Alexander, der seit seinem 20. Lebensjahr Seite an Seite mit seinem Vater Armin arbeitet. „Wir sind ein eingespieltes Team“, erzählt Armin. „Jeder lernt vom anderen.“ Es ist ein Familienbetrieb, wie er im Buche steht. Alexanders Frau Caroline ist gelernte Konditorin, Diplom.-Weinsommelière und leitet seit 15 Jahren die Rezeption. Mutter Margit leitet das Service und auch Alexanders Kinder Andre und Sophia, beide Schüler der Villa Blanka, helfen bereits im Betrieb mit. Mit vereinten Kräften haben sie sichtlich Freude an ihrer Arbeit. „Kein Tag ist in der Gastronomie wie der andere. Es gibt täglich neue Aufgaben und Herausforderungen, die zu bewältigen sind“, meint Alexander Gründler. Die Produktvielfalt der Lebensmittel, die Kreativität in der Verarbeitung und das Zusammenarbeiten mit den Mitarbeitern bereiten den beiden Kochkünstlern am meisten Freude. Die zufriedenen Gesichter der Gäste und Mitarbeiter nach einem schönen Abend und einem gelungenen Service gehören zu ihren wichtigsten Energie-Quellen. 2021 wurden die beiden Spitzenköche von Gault & Millau mit drei Hauben ausgezeichnet. Außerdem sind sie seit 2013 Mitglied der JRE Österreich, gehören zum Reigen der Genießerhotels Österreich und stehen seit 2020 auf der Liste der 100 Best Chefs Austria. Seit 2004 tragen sie das Gütesiegel „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“.